Navigation
Malteser Klinik von Weckbecker

Kostenerstattung

Gesetzliche Krankenkasse

Die Malteser Klinik von Weckbecker ist eine Fachklinik für Prävention und Rehabilitation und besitzt einen Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V. Gesetzlich Versicherte können nach vorheriger Genehmigung eine Behandlung in unserer Klinik in Anspruch nehmen, vorausgesetzt die gesetzliche Krankenkasse zeigt sich für die Reha-Maßnahme zuständig. Bei genehmigter Behandlung werden die medizinisch notwendigen Therapien direkt mit der Krankenkasse abgerechnet. Der gesetzlich vorgeschriebene Eigenanteil von 10,– Euro pro Tag wird Ihnen in Rechnung gestellt. Im Pflegesatz sind die Zimmerkategorien von Haus I enthalten. Wenn Sie eine Unterbringung in Haus II wünschen, rechnen wir den Aufpreis privat mit Ihnen ab.

* Die Kostenübernahmeerklärung muss 14 Tage vor Ihrer Anreise schriftlich vorliegen, ansonsten erfolgt die Abrechnung als Selbstzahler.

Ambulante Vorsorgeleistung nach § 23 Abs. 2 SGB V.

Einen Anspruch auf eine ambulante Badekur haben Sie in der Regel alle 3 Jahre. Die Kosten der ärztlichen Behandlung durch den Badearzt werden nach § 23 Abs. 2 SGB V von der Krankenkasse in voller Höhe erstattet. Die Mehrkosten der stationären Behandlung in unserer Klinik (obligate Aufnahme-, Zwischen- und Abschlussvisite sowie Medikamente, Laborkosten, zusätzliche Therapien) werden Ihnen privat in Rechnung gestellt und von den Krankenkassen nicht erstattet. Kurmittel und abrechenbare Anwendungen können zu 90% erstattet werden. Alle weiteren Kosten, wie Unterbringung, Verpflegung oder Transfer können mit bis zu 13,– Euro pro Tag bezuschusst werden. Gesetzliche Eigenanteile sind vor Ort zu zahlen.

* Die Kostenübernahmeerklärung muss 14 Tage vor Ihrer Anreise schriftlich vorliegen, ansonsten erfolgt die Abrechnung als Selbstzahler.

Beihilfe

Die Malteser Klinik von Weckbecker ist beihilfefähig nach den Bestimmungen der Beihilfeverordnung und erfüllt die Voraussetzungen nach § 107 Abs. 2 SGB V. Die Beihilfestellen in den einzelnen Bundesländern beteiligen sich in unterschiedlicher Höhe an den Kosten. Die Klinik ist nach § 30 der Gewerbeordnung anerkannt und untersteht der Aufsicht des zuständigen Gesundheitsamtes.

*Die Antragsstellung muss mit der zuständigen Beihilfestelle besprochen werden und die Kostenübernahmeerklärung muss 14 Tage vor Ihrer Anreise schriftlich vorliegen.

Private Krankenversicherung

Private Krankenkassen übernehmen die Aufenthaltskosten in der Malteser Klinik von Weckbecker nur dann, wenn Sie einen speziellen Tarif mit Ihrem Anbieter abgeschlossen haben, da wir von den privaten Krankenkassen als Sanatorium eingestuft werden. Ärztliche und diagnostische Leistungen werden oftmals zu einem Teil erstattet. Beachten Sie bitte die Ihrem Versicherungsvertrag zugrunde liegenden Einschränkungen bzw. Ausschlüsse bezüglich der Kurorte oder Heilbäder (Kurortklausel, § 5 (1e) MB/KK). Bitte stellen Sie sicher, dass vor Antritt Ihres Aufenthaltes bei uns die schriftliche Kostenzusage Ihrer Krankenkasse vorliegt.

Information zur Erstattung bei Beihilfe und Privater Krankenversicherung

Es ist möglich, dass die Behandlungskosten durch die Beihilfe oder Private Krankenversicherung nicht in vollen Umfang erstattet werden, da nicht alle Kostenträger die vereinbarten Preise der Höhe nach anerkennen müssen. Bitte sprechen Sie vor Antritt des Aufenthaltes mit Ihrem Kostenträger.

Steuerliche Anerkennung

Kosten für eine stationäre oder ambulante Behandlung können als außergewöhnliche Belastung bei der Lohn- und Einkommenssteuer anerkannt werden. Informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

*Falls Sie weitere Fragen bezüglich der Kosten und Abrechnungen haben, beraten wir Sie jederzeit gerne telefonisch unter: +49 (0) 9741 83 825.

Diese Regelungen gelten für das deutsche Gesundheitssystem.

Weitere Informationen

Haben Sie weitere Fragen zur Kostenerstattung?

Wir beraten Sie gerne:
Telefon 09741/83-0