Navigation
Malteser Klinik von Weckbecker

Fasten heilt!

Welche Methoden es gibt, bei welchen Erkrankungen Fasten wirklich hilft.

Haben Sie den Satz „Damit müssen Sie leben“ schon einmal von Ihrem Arzt gehört?

Viele Menschen sind von Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen betroffen, bei der die schulmedizinische Behandlung leider nur begrenzt helfen kann – Beschwerden bleiben, Lebensqualität leidet.

Wenn Sie sich damit nicht zufrieden geben wollen, könnte das medizinische Fasten eine Option für Sie sein. Moderne Forschung bestätigt: Fasten aktiviert Selbstreparaturprozesse im Körper, wirkt antientzündlich, stoffwechselreinigend, schmerzlindernd  und stimmungsaufhellend.

Die Selbstheilungsprozesse, die das Fasten anstößt, kann vor allem sog. Zivilisationserkrankungen oft ursächlich bekämpfen.

Fasten wirkt u.a.  bei rheumatischen Erkrankungen,  Diabetes Typ 2 und weiteren Herzrisikofaktoren, entzündlichen Darmerkrankungen. unterstützend ferner  bei Autoimmun- und Hauterkrankungen bis hin zu neurologischen Krankheiten wie Parkinson, MS und leichten Depressionen.

Fasten als Schlüssel zur Selbstheilung – Unser Ärztlicher Leiter öffnet Ihnen seinen Erfahrungsschatz:

Dr. med. Rainer Matejka beschreibt neben den langjährigen empirischen Erfahrungen rund ums Fasten auch aktuelle Forschungsergebnisse mit den neuen  Erkenntnissen zu „metabolic switch“ und einer durch Fasten ausgelösten Anregung der Autophagie: einem Selbstreinigungsprozeß der Körperzellen. Hinzukommen praktische, sofort umsetzbare Programme für das Heilfasten, Intervallfasten und Basenfasten. Ein Extra: Rezepte für die Fastenphase und für danach.

Rainer Matejka
Fasten heilt!
Welche Methoden es gibt, bei welchen Erkrankungen Fasten wirklich hilft.
Stuttgart: TRIAS Verlag 2021
ISBN 978-3-432-11163-6
202 Seiten
19,99 EUR

Weitere Informationen